Den Water Index verstehen

Der Water Index, eine von Ondilo patentierte Technologie, ermöglicht es Ihnen, sich einen schnellen Überblick über die Qualität Ihres Poolwassers zu verschaffen. Dieser Badewasserindex fasst drei Parameter zusammen: die Reinheit, das Gleichgewicht und der Komfort des Wassers. Der Berechnung dieses Indexes liegen vier vom ICO gemessene Parameter zugrunde: der pH-Wert, die Desinfektionswirkung (ORP-Wert oder Redoxpotential), die Leitfähigkeit (oder Mineralität) und nicht zuletzt die Temperatur.

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zum besseren Verständnis des Water Index, den von ICO gemessenen Parametern zur Analyse der Wasserqualität, den verschiedenen Anzeigen sowie den Anpassungsmöglichkeiten zur Personalisierung.

Die Farbe des Water Index gibt Aufschluss über den allgemeinen Zustand des Wassers. ICO wird Ihnen die nötigen Empfehlungen für sauberes, klares und komfortables Wasser bereitstellen, sodass Ihr Water Index in einem kristallklaren Blau gehalten wird.

Die Farben des Water Index verstehen

Der Water Index umfasst fünf Farben. Die angezeigte Farbe Ihres Badewasserindex stellt das Ergebnis der letzten Analysen Ihres ICO dar. Sie gibt die Qualität Ihres Wassers an.

Der Badewasserindex in einfacher oder detaillierter Ansicht.

In der einfachen Ansicht Ihres Badewasserindexes können Sie auf einen Blick die Qualität des Wassers kontrollieren und dessen Temperatur ablesen.

Nach einem Klick in die Mitte Ihres Displays erscheint eine detaillierte Ansicht der von ICO zuletzt gemessenen Werte: pH, ORP/Redox, TDS und Wassertemperatur. Bei einem Verlust der WLAN-Verbindung speichert ICO Messwerte bis zu 48 Stunden lang. Diese erhalten Sie auf Ihr Telefon, sobald die Verbindung wieder hergestellt ist. En cas de perte de connexion WiFi, ICO stocke jusqu’à 48h de mesures. Vous les recevrez sur votre téléphone dès le rétablissement de la connexion.

Die Parameter des Water Index

ICO misst stündlich den pH-Wert, den ORP- oder Redox-Wert, den TDS-Wert oder Salz sowie die Temperatur Ihres Beckenwassers, um Ihnen Empfehlungen zur Aufrechterhaltung eines sauberen und klaren Wassers an die Hand zu geben. Im Folgenden einige Erläuterungen, um jeden dieser vier Parameter besser zu verstehen und wie diese von der Intelligenz von ICO genutzt werden.

1. Messung des pH-Werts

Dabei handelt es sich um ein Maß für den Säuregrad (oder die Basizität/Alkalinität) Ihres Poolwassers auf einer Skala von 1 bis 14.

Ein pH-Wert von 7 ist neutral. Unterhalb davon ist er sauer, oberhalb davon basisch.

Die Messung des pH-Werts ist unerlässlich, um das richtige Wassergleichgewicht zu überprüfen. Ein richtig ausgeglichenes Wasser benötigt nicht nur weniger Pflegeprodukte, sondern schont auch die Auskleidungen und Geräteausstattung.

Der pH-Wert des Badewassers sollte idealerweise zwischen ca. 7,2 und 7,6* liegen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Badenden zu wahren, die technische Ausstattung zu erhalten und die Desinfektionswirkung zu optimieren.

* Je nach Art des Poolbeckens und der gewählten Desinfektionsmethode sind geringe Abweichungen möglich.

Um mehr über den pH-Wert zu erfahren, klicken Sie hier.

2. Die Desinfektion (ORP / Redox)

Der ORP-Wert (englisches Akronym für Oxydo-Reduktions-Potential), auch Redox genannt, bestimmt die Desinfektionskraft des Wassers, indem er den Gehalt an wirksamem Chlor misst.

pourquoi ICO mesure le REDOX

Im Gegensatz zur Messung von Gesamtchlor oder freiem Chlor berücksichtigt der ORP-/REDOX-Wert nicht die Chloramine. Dabei handelt es sich um die Abbauprodukte des Chlors, die für unangenehme Gerüche verantwortlich sind. Was das potenzielle Chlor betrifft, so wird es nur unter bestimmten Bedingungen wirksam.

Der Redoxwert wird in Millivolt (mV) gemessen. ICO passt die unteren und oberen Schwellenwerte entsprechend der Konfiguration Ihres Pools (Typ, Ausstattung…) an. Sie können diese jederzeit in der App anpassen. (siehe hier)

Um mehr über den ORP- bzw. Redoxwert zu erfahren, klicken Sie hier.

3. Messung des TDS-Werts (oder der Leitfähigkeit)

Das englische Akronym TDS steht für Total Dissolved Solids, d. h. die Gesamtheit der gelösten Feststoffe. Dieser Wert wird entweder in der Einheit mg/l oder ppm (parts per million) angegeben. Er gibt die Menge an unsichtbaren Feststoffen im Wasser an. Zu diesen gehören Mineralien (Kalzium und Natrium aus Chemikalien) sowie Partikel, die von den Badenden eingetragen werden.

Ein zu hoher TDS-Wert kann die Ausstattung beschädigen (Markierungen an der Liner-Auskleidung) und den Komfort der Badenden beeinträchtigen (Augen, gereizte Haut). Und nicht zuletzt hat der TDS einen Einfluss auf die Wirksamkeit von Desinfektionsmitteln. Wenn der TDS-Wert zu hoch ist, kann er die Effektivität von Behandlungsmitteln vermindern.

  • Der TDS für eine Behandlung mit Chlor oder Brom
    • Schwimmbad / Whirlpool mit Brom oder Chlor : Wir empfehlen einen Wert zwischen 250 und 2.000 ppm. Bei einem mit Chlor oder Brom behandelten Swimming- oder Whirlpool ist der TDS-Messwert ein guter Indikator für das „Alter des Wassers“. So nimmt nämlich mit der Anzahl der Badegänge und der Behandlungen die Menge an gelösten Feststoffen zu. Wenn der TDS-Wert 2000 ppm oder mg/l erreicht, müssen Sie einen Teil des Wassers erneuern, um seine Konzentration zu verringern.
  • Der TDS für einen mit Salz behandelten Pool
    • Schwimmbad / Whirlpool mit Salz : Ein Wert zwischen 3000 und 5000 ppm (3 bis 5 g/l) ist ideal. Die überwiegende Mehrheit der im Wasser gelösten Feststoffe macht das Salz (Natrium) aus, das zur Desinfektion zugegeben wurde.

Die TDS-Messung gibt daher Aufschluss über die Konzentration des im Wasser gelösten Salzes. Sie ermöglicht es ICO, passende und personalisierte Empfehlungen für die Salzzugabe zu geben, um für den Wasserkomfort zu sorgen. Um mehr über den TDS-Wert zu erfahren, klicken Sie hier. hier.

4. Messung der Wassertemperatur

Die Messung der Temperatur ist mehr als bloßer Komfort, sie hat auch einen großen Einfluss auf die Wasserqualität.

Je wärmer das Wasser ist (bis zu einem bestimmten Punkt natürlich), desto leichter können sich Bakterien darin vermehren. Aus diesem Grund besteht ein enger Zusammenhang zwischen der Filterdauer sowie dem Verbrauch von Behandlungsmitteln und der Wassertemperatur.

In Ihrer ICO-App finden standardmäßige Temperatur-Schwellenwerte Anwendung :

Für Swimmingpools: 25 bis 28°C – Für Whirlpools: 35 bis 40°C

Die empfohlenen Temperaturbereiche tragen dem Badekomfort wie auch den für ein ausgeglichenes Wasser erforderlichen Bedingungen Rechnung.

Dennoch ist es – wie bei allen Parametern – möglich, diese nach Ihrem Belieben in der App personalisiert einzustellen.

Um mehr über die individuelle Anpassung der unteren und oberen Schwellenwerte zu erfahren, klicken Sie hier.

Weitere Artikel

Encore besoin d'aide ?